Video

Ehrenpreis für Toleranz 2022: Navid Kermani, mit Diedrich Diederichsen und Duo 4675

Verleihung des Ehrenpreises des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln an Navid Kermani durch HVB Präsident Benedikt Föger.
Navid Kermani

Lesung und Gespräch: Navid Kermani (Köln) Laudatio: Diedrich Diederichsen (Berlin/ Wien) Moderation: Katja Gasser (Wien) Konzert Duo 4675 (Wien)

"Sowohl in seinem wissenschaftlichen Werk wie auch in seinen Romanen, Reportagen und Reden eröffnet Navid Kermani seinen Leser*innen einen profunden Blick auf wenig beachtete Lebens- und Erfahrungswelten. Seine Literatur ist im besten Sinn transreligiös und transkulturell und zeigt Haltung im Angesicht von Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit. Kermani steht damit für die Würde des Einzelnen ein - unabhängig von Herkunft oder religiösem Bekenntnis. Sein Engagement für eine offene, tolerante Gesellschaft und sein konsequenter Einsatz für die Menschenrechte und den Frieden machen ihn zu einem idealen Preisträger." Aus der Jurybegründung Navid Kermani Geboren 1967, ist ein deutscher Schriftsteller. Er ist habilitierter Orientalist und war Long Term Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Für sein akademisches und literarisches Werk und sein Engagement wurde er vielfach ausgezeichnet worden, u.a mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Deutschen Islamkonferenz. Zuletzt erschienen: Morgen ist da. Reden, 2019 Diedrich Diederichsen ist ein deutscher Kulturwissenschaftler, Kritiker, Journalist, Kurator, Autor, Essayist und Hochschullehrer. Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Poptheoretiker. Duo 4675: Astrid Wiesinger (Altsaxofon), Beate Wiesinger (Kontrabass)